Metropolenroute
18. - 25. August 2018 - mit der AIDAperla
Mit   der   AIDAperla    fuhren   wir   von Hamburg      zu      den      schönsten Hafenstädten Nordeuropas. Durch    die    Nordsee    bis    in    den Ärmelkanal   an   die   südenglische Küste,     wo     in     der     Hafenstadt Southampton           der           erste Landgang stattfand. Southampton      hat      einen      der wichtigsten                      britischen Kreuzfahrthäfen,     ein     wichtiger europäischer   Ausgangspunkt   für Kreuzfahrten,    mit    mehr    als    200 Anläufen   von   Kreuzfahrtschiffen pro       Jahr.       Der       Hafen       ist traditionell     das     wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Stadt. Bekannt    wurde    er    zum    Beispiel als Starthafen der Titanic 1912.
Auf   der   gegenüberliegenden   Seite des   Ärmelkanals   begrüßte   uns   die französische   Hafenstadt   Le   Havre in der malerischen Normandie. Von   hier   aus   fuhren   wir   in   die   3 Busstunden      entfernte      elegante Seinemetropole     Paris ,     die     mit ihren    prächtigen    Bauwerken    und kunstvollen       Museen       zu       den schönsten Städten Europas zählt.
Der      Hafen      Zeebrügge       ist      nach Antwerpen    und   Gent    der   drittgrößte Hafen     in     Belgien     und     einer     der bedeutendsten     Umschlaghäfen     für Neufahrzeuge     in     Europa,     die     mit RoRo-Schiffen   (Autotransporter)   an- bzw. abtransportiert werden. Zeebrügge    ist    auch    ein    Passagier- Hafen.      Die      Passagiere      machen entweder   die   beliebte   Überfahrt   mit der   Fähre   nach   Hull   in   England   oder legen     an     Bord     eines     luxuriösen Kreuzfahrtschiffes am Hafen an.
Weiter     schipperten     wir     dann     nach Rotterdam ,   eine   der   Partnerstädte   von Köln     und     Dresden,     liegt     im     Süden Hollands    an    der    Rheinmündung    und besitzt Europas größten Seehafen. Die   Stadt   wird   von   gewaltigen   Deichen gegen    die    Nordsee    geschützt,    da    ein Großteil      ihrer      Fläche      unter      dem Meeresspiegel liegt. Sehenswert      sind      die      historischen Gebäude   hinter   dem   Stadtbahnhof,   das Rathaus      und      der      alte      Delfshafen, welcher heute als Museum dient. Attraktionen    moderner    Prägung    sind die   kubusförmigen   Häuser   am   Blaaker Bahnhof.