Nach   viereinhalbstündigem   Flug   von   Hannover   nach   Puerto   del   Rosario   und   einem Bustransfer   von   einer   Stunde   erreichten   wir   das   für   höchste   Ansprüche   direkt   am langen   Strand   der   Costa   Calma   gelegene   Komforthotel:   COSTA   CALMA   PALACE.   Dort warteten   unsere   Freunde.   Das   Hotel   verfügt   über   417   Zimmer   mit   Meerblick,   die   sich auf   sechs   terrassenförmig   angelegten   Etagen   verteilen.   In   der   gepflegten Außenanlage befinden   sich   zwei   Swimmingpools,   die   Sonnenterrasse   mit   Liegestühlen,      Restaurants mit    Bar    und    sogar    ein    beheiztes    Meerwasser-Hallenbad.   Außerdem    stehen    für    die Freizeitsportler 2 große Tennisplätze zur Verfügung .
War   die   erste   Woche   ausschließlich   der   Entspannung   und   Ruhe   gewidmet,   so   mieteten   wir   uns   in   der   zweiten   Woche ein   Auto   und   besichtigten   die   markanten   und   interessanten   Ecken   der   Insel.   Über   gut   ausgebaute   Straßen   ging   es durch wüstenähnliches Gelände, nach LA PARED, wo eindrucksvoll die Wellen des Atlantik toben.
Weiter ging es nach Betancuria, der Stadt, die nach dem französischen Eroberer Jean de Béthencourt benannt wurde. Sie befindet im Zentrum der Insel und war drei Jahrhunderte lang Hauptstadt von Fuerteventura. Es wird angenommen, dass sie die erste europäische Stadt der Kanarischen Inseln war.
Fuerte“   besitzt   eine   ganz   besondere   Faszination:   kleine   verstreute   Dörfer,   grüne   Oasen,   grandiose   Bergzüge,   einsame Landschaften   und   die   scheinbar   endlosen   goldgelben   Sandstrände.   Fuerteventura   ist   ohne   Zweifel   die   wildeste   und unberührteste Insel der Kanaren. Von Fuerteventura heißt es: Nach Fuerteventura kommt man einmal und nie wieder oder immer wieder. Wir kommen immer wieder.
Fuerteventura
13. - 27. März 2004 Neckermann Reisen | 11. - 25. Juni 2005 Jahn Reisen | 16. - 30. Juni 2009 FTI